Dr_Thomas_Gebhart_Portrait

Statement Dr. Thomas Gebhart MdB zum Verpackungsgesetz

  Ich mache keinen Hehl aus meiner Auffassung, dass ich mir ein Wertstoffgesetz gewünscht hätte. Trotzdem: Jetzt gilt es, ein möglichst gutes Verpackungsgesetz zu verabschieden: Also ambitionierte Recyclingquoten auf der einen sowie die Implementierung einer …mehr »
pressefoto_peter_meiwald_mdb_c_stefan_kaminski_72dpib2

Statement Peter Meiwald MdB Entwurf Verpackungsgesetz

Bild © Stefan Kaminsky bearb.  Wertstoffgesetz-Fakten   Der Entwurf für ein Verpackungsgesetz ignoriert den Koalitionsvertrag der Regierungsfraktionen, in dem noch von einer gemeinsamen haushaltsnahen Wertstofferfassung die Rede war. Statt endlich eine bürgernahe Sammlung von Wertstoffen …mehr »
reiche_portrait_hoch-2

Statement von Katherina Reiche, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU) , zum Referentenentwurf des Verpackungsgesetzes

  Mülltrennung im Sinne der Bürger verbessern Die Verpackungsentsorgung krankt in Deutschland an vielen Stellen. Der Verband kommunaler Unternehmen begrüßt daher die Initiative des Bundesumweltministeriums für eine Fortentwicklung der haushaltsnahen Getrennterfassung von Verpackungsabfällen. Die Gesetzesnovelle …mehr »
PeterMeiwald2013_BildA4_adobeRGB_300dpi

Statement Peter Meiwald MdB zum Verpackungsgesetz

So bleibt Deutschland Verpackungsmüll-Europameister Wertstoffgesetz ade: Die Bundesregierung hat nicht den Mut, die Sammlung von Verpackungen bundesweit auf stoffgleiche Produkte aus Plastik und Metall (z.B. Bratpfanne oder Bobby-Car) auszuweiten. Der vorgelegte Gesetzentwurf für ein Verpackungsgesetz …mehr »
Min-Bild zeitlos Quelle Umweltministerium

Landesminister Franz Untersteller fordert runden Tisch

Franz Untersteller Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg „Wir brauchen endlich ein Wertstoffgesetz mit ambitionierten Recyclingquoten und möglichst einfachen, bürgernahen Strukturen. Der bisherige Entwurf des Bundesumweltministeriums ignoriert die Entschließung des Bundesrates von Ende Januar …mehr »