Ralph Lenkert - Video Quelle & ©. Deutscher Bundestag

Ralph Lenkert, Die Linke – Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit


Video Quelle & ©: Deutscher Bundestag

Die Kernaussagen

  • Weniger Verbrauch von Rohstoffen, mehr Recycling für Umweltschutz, die ökonomisch und ökologisch sinnvolle Abschaffung der Dualen Systeme und dass ein Ressourcenverbrauchsabgabe notwendig ist, um unnötigen Konsum zu verhindern und die Wiederverwendung von Produkten unterstützt wird.
  • Wertstoffe werden heute von kommunalen Entsorgern genutzt und verkauft. Damit bezahlen die kommunalen Entsorger teilweise die teure Restmüllbeseitigung mit.
  • Über 1 Mrd. Entlastung brachte dies für Sie für mich für alle Gebührenzahler.
  • Mit einem Wertstoffgesetz machen wir dieses Fass wieder auf. Deshalb ist es falsch es heute auf die Tagesordnung zu setzen
  • Die Verpackungsverordnung mit dem Dualen System ist ein uneffektives Bürokratiemonster und voller Betrugsmöglichkeiten.
  • Durch die Verpackungsverordnung explodierte die Menge an produzierten Kunststoffverpackungen in Deutschland von 1,5 Mio. Tonnen 1997 auf über 3 Mio. Tonnen 2014.
  • Wiederverwendung von Produkten und lange garantierte Nutzungszeiten können wir extra fordern.
  • Der Einführung einer Ressourcenverbrauchssteuer steht auch abseits eines Wertstoffgesetzes nichts entgegen. Diese Forderung ist wichtig.

 

Blogbeitrag von Iris Bocain auf “Der Wertstoffblog” zur Plenarsitzung: „Fangen Sie bitte endlich an zu handeln.”

Eine Antwort auf Plenarsitzung 21.05.2015: Ralph Lenkert

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

+ 20 = 27