Foto Dr. Carl Dominik Klepper

Dr. Carl Dominik Klepper, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Verpackung + Umwelt e. V.


Was privates Engagement leisten kann, macht die Verpackungsentsorgung deutlich: Mit dem dualen System wurde 1991 weltweit erstmals die erweiterte Produzentenverantwortung für einen Produktbereich eingeführt und in privatwirtschaftlicher Verantwortung umgesetzt. Das Modell erwies sich als so erfolgreich, dass es in über 30 Ländern europaweit im Kern übernommen und zudem auf weitere Produktbereiche (Autos, Elektro- und Elektronikgeräte, Batterien etc.) ausgeweitet wurde. Heute nutzt EU-Kommission die Erfahrungen als Blaupause für ihr Circular-Economy-Package.
Das Wertstoffgesetz ist eine folgerichtige Weiterentwicklung der Verpackungsverordnung: Höhere ökologische Anforderungen an das Recycling, eine bürgerfreundlichen Erweiterung der Sammlung auf Waren aus Kunststoff und Metall und schließlich eine neuer Registerstelle für höhere Transparenz in der Kreislaufwirtschaft sind drei wichtige Argumente für dieses Projekt. Die AGVU plädiert entschlossen für die Verabschiedung des Gesetzes, dessen Entwurf durch jahrelange Vorarbeit des BMUB und vieler weitere Stakeholder bereits in hoher Detailtiefe vorliegt. Im Sinne der Umwelt, der Bürgerfreundlichkeit und der Kompatibilität mit einer gesamteuropäischen Kreislaufwirtschaft müssen Wünsche nach kommunalen Sonderzugriffsrechten nun auf der Zielgeraden fallengelassen und der Weg für den Entwurf des BMUB freigemacht werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

− 3 = 5